Pflegekammer

Mitarbeiter für Pionierarbeit gesucht!

Der Aufbau der Geschäftsstelle macht Fortschritte, nun hat der Errichtungsausschuss die erste Stellenausschreibung veröffentlicht. Aber nicht nur die Stelle der Geschäftsführung soll zeitnah besetzt werden. "Wir brauchen engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sachbearbeiterinnen oder Sachbearbeiter werden parallel ebenso gesucht wie eine Assistentin oder ein Assistent der Geschäftsführung. Mögliche Befristungen der Stellen sollte niemanden abschrecken", so der Vorstand. "Nur wollen wir als Errichtungsausschuss nicht zu sehr den gewählten Vertretern der Pflegekammer NRW vorgreifen. Wer sich also vorstellen kann, hier in einem ganz neuen Team mit dem Vorstand Pionierarbeit zu leisten, darf sich gern bewerben" berichtet Ludger Risse für den Vorstand.

Aufbau der Pflegekammer NRW

Was hat sich bisher getan? Ein Zwischenbericht

21.09.2020 (Essen)

Der Errichtungsausschuss  hat sich konstituiert. Die Mitglieder und Stellvertreter wurden von Herrn Minister Laumann begrüßt. Der Minister sprach Mut zu und machte gleichzeitig auch deutlich, dass die Pflegekammer auch in NRW kein Selbstläufer wird, wie die Entwicklung z.B. in Niedersachsen zeigt.  NRW kommt daher auch bundesweit eine erhebliche Verantwortung zu.

Der Vorstand wurde gewählt:                                                                Vorsitzende:     Sandra Postel                   Stv. Vorsitzender:  Ludger Risse                   Mitglieder:      Gudrun Haase-Kolkowski   und                       Jens Albrecht

 Lt. Gesetz vertreten damit Sandra Postel und Ludger Risse gerichtlich und außergerichtlich die Pflegekammer NRW (in Gründung)  in allen Angelegenheiten, welche der Gründung und Etablierung dienen. 

 Ein gewohntes Bild: Vorstandsarbeit in "Corona" Zeiten" 

Es wurden in dieser Sitzung direkt 4 Arbeitsgruppen gegründet: 

AG 1.  Grundlagen, Satzungen, IT-Struktur       Leitung: Jens Albrecht

AG 2.  Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit      Leitung: Gudrun Haase-Kolkowski

AG 3. Aufbau Verwaltung / Geschäftsstelle,...    Leitung: Ludger Risse 

AG 4. Politische Agenda (Meinungsbildung, Bundespflegekammer, aktuelle Themen)                                                                                Leitung: Ludger Risse         

      In den Arbeitsgruppen sind Mitglieder und Stellvertreter aktiv beteiligt. Die Arbeitsgruppen treffen sich wöchentlich per Videokonferenz und bereiten Beschlüsse für den Errichtungsausschuss vor.  Bislang fanden bis einschließlich der ersten Novemberwoche insgesamt schon 16 Arbeitsgruppentreffen statt!  Alle sind mit beachtlichem Engagement bei der Arbeit!

Die Vorstandsarbeit:

Auch diese findet fast ausschließlich per Videokonferenz statt. Insgesamt waren es bisher 9 Termine, davon zwei Gespräche mit dem Ministerium.  Weitere Ortstermine zur Findung der Geschäftsstellenräume, bei Banken und in der Pflegekammer Rheinland-Pfalz zur Konzeption IT-Ausstattung wurden wahrgenommen.      

Es gab weiter Gespräche mit Minister Laumann, auch in Sachen Corona-Krisenmanagement  und Beteiligung der Pflege auf Regierungsebene NRW im Krisenstab.

29.10.2020

Erste Sitzung des Errichtungsausschusses per ganztägigem Web Meeting.

Diese Sitzung musste aufgrund der Pandemie als Online Meeting stattfinden. Dieses bringt erhöhte Anforderungen mit es gilt sichere Abstimmungen, klare Moderation und Diskussion auf diesem Weg zu ermöglichen. Es hat als Premiere sehr gut funktioniert. Die stellvertretenden Mitglieder konnten leider an diesem Termin nicht teilnehmen. Es wurde aber der Beschluss gefasst, dieses zukünftig zu ermöglichen.   

Die Ergebnisse werden nach Verabschiedung der jeweiligen Protokolle veröffentlicht. Dieses geschieht in der jeweils folgenden Sitzung. 

 

Erfolgreicher Start zum Aufbau der Pflegekammer NRW. 

Der Errichtungsausschuss hat sich konstituiert und den Vorstand gewählt. Sandra Postel übernimmt den Vorsitz, Ludger Risse wurde stellvertretender Vorsitzender.

Zusammengekommen waren gestern die 19 Mitglieder des Errichtungsausschusses, deren jeweiligen Stellvertreter*innen und die ebenfalls eingeladenen Mitglieder des pflegefachlichen Beirates. Minister Karl-Josef Laumann hob in seiner Begrüßung die Bedeutung der künftigen Pflegekammer hervor: „Die Zeiten, in denen die Pflege nur vom Katzentisch aus über ihre eigenen Belange mitberaten durfte, müssen endlich der Vergangenheit angehören. Unser Ziel ist es, dass die Pflege endlich auf Augenhöhe mit anderen Professionen des Gesundheitswesens steht“, so der Minister. Die Arbeit im Errichtungsausschuss müsse zügig und transparent geschehen, um die Pflegekammer NRW erfolgreich auf den Weg zu bringen. Dieser Aufgabe stellt sich ab jetzt der Errichtungsausschuss, der dabei auf die hilfreichen Vorarbeiten des pflegefachlichen Beirates aufbauen kann.

Nach dem Kennenlernen folgte am Nachmittag die Wahl des Vorstands. Der Errichtungsausschuss wählte Sandra Postel (Bad Honnef) zur Vorsitzenden und Ludger Risse (Sendenhorst/Werne) zu ihrem Stellvertreter. Beide erhielten ein klares Votum der Mitglieder und sind damit berechtigt, die Pflegekammer in Gründung, als Körperschaft des öffentlichen Rechts, gerichtlich und außergerichtlich zu vertreten. Als weitere Mitglieder wurden Jens Albrecht (Lemgo) und Gudrun Haase-Kolkowski (Düsseldorf) in den Vorstand gewählt.



Ludger Risse, Vorsitzender des Pflegerats NRW, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Ich habe ganz bewusst nicht für den ersten Vorsitz kandidiert, denn das Wissen und die Erfahrung von Frau Postel kann so am besten in die Aufbauarbeit einfließen. Wir werden garantiert ein gutes Führungsteam!“

Die frisch gewählte Vorsitzende Sandra Postel übernahm dann auch direkt den letzten Tagesordnungspunkt des Tages. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen und habe aber auch großen Respekt vor dieser gewaltigen Aufgabe, eine Kammer mit 200.000 Mitgliedern aufzubauen. Gemeinsam werden wir das hinbekommen und wir brauche Euch alle dazu!“ so Postel in ihren ersten Worten als Vorsitzende.

Dem folgten direkt auch Taten: Termine wurden abgestimmt, Arbeitsthemen definiert und entsprechende Gruppen gebildet. Einig waren sich alle: Jetzt geht es richtig los und das ist gut so!